Spektrum: International

Der 450MHz-Frequenzbereich wurde in den 80er Jahren in vielen europäischen Ländern für die Realisierung von Mobilfunknetzen (NMT oder C-Netze) verwendet. In den 90er Jahren verloren mit der Einführung von GSM Netzen im 900MHz-Bereich die Mobilfunknetze im 450 MHz Band zunächst an Bedeutung.

Im Zuge der weiteren technologischen Entwicklungen wurde der 450MHz-Bereich auch im CDMA2000 Standard berücksichtigt. Durch die Schaffung der regulatorischen Voraussetzungen auf europäischer Ebene (CEPT) konnten Breitbandnetze auf Basis des CDMA2000 Standards in vielen Ländern eingeführt werden. Heute gewinnen diese Netze aufgrund ihrer sehr guten Ausbreitungseigenschaften große Bedeutung für M2M-Anwendungen (z.B. Utility Connect in den Niederlanden, 450connect in Deutschland, AINMT in Dänemark, Schweden und Norwegen, UKKO in Finnland und MVM NET in Ungarn).

Durch die laufende technologische Entwicklung am Mobilfunksektor ist mittlerweile auch die LTE-Technologie für den Betrieb im 450MHz-Band verfügbar. Neben den Arbeiten in den 3GPP Standardisierungsgremien, welche die europäischen 450MHz-Bänder im LTE-Standard berücksichtigt haben, wurden in 2018 auch die regulatorischen Voraussetzungen auf der CEPT Ebene geschaffen. Durch die Entwicklung harmonisierter technischer Rahmenbedingungen liegen somit alle regulatorischen Grundlagen zur Einführung von LTE450 in Europa vor.

450MHz Frequenzen Europa450MHz Frequenzen in Europa (Quelle: CDMA Development Group, Sep 2013)